Wanderung – Morgenberghorn

Zusammen mit Jacqueline ging es auf unserer letzten Wanderung auf das Morgenberghorn. Geplant ist eine zweitägige Wanderung mit dem Start und Ziel in Aeschiried.

Tag 1: Aeschiried – Morgenberghorn

Am ersten Tag wanderten wir von Aeschiried über den Grat in Richtung Brunnihütte und von dort aus weiter auf das Morgenberghorn. Dieser erste Teil bis zur Brunnihütte hatte bereits einige härtere Anstiege und bereits hier machte sich unser Gepäck mit Schlafsack, Zelt, Stativ und kompletter Fotoausrüstung bemerktbar. Doch ans Aufgeben war definitiv nicht zu denken. Immer das Morgenberghorn vor Augen und das perfekte Wetter um uns herum motivierte uns immer weiter zu gehen.

 

Als wir bei der Brunnihütte angekommen sind sahen wir nun die schwierigste Passage bis zum Gipfel vor uns. Diese will ich euch nicht vorenthalten und deshalb haben wir ein kurzes Video dazu gemacht. 😉

Nach dieser Passage wurde es etwas einfacher, doch steil blieb es bis zum Gipfel. Endlich auf dem Gipfel angekommen sahen wir leider absolut nichts von der schönen Aussicht, da genau um das Morgenberghorn herum eine dicke Wolkendecke uns die Sicht versperrte. Zudem waren bereits andere Wanderer auf dem Gipfel, welche ebenfalls beschlossen haben auf dem Gipfel zu übernachten. Das brachte uns zum Entschluss, dass wir trotz müden Beinen, noch den Abstieg in Richtung Rengglipass auf uns nahmen.

Einige hundert Meter unterhalb des Gipfels fanden wir schlussendlich eine fast perfekte Stelle um zu Übernachten. So konnten wir knapp unterhalb der Wolkendecke den Sonnenuntergang geniessen und uns das feine Abendessen zubereiten.

Tag 2: Morgenberghorn – Aeschiried

 

Am zweiten Tag ging es früh Morgens zum Rengglipass und dann weiter durch das schöne Suldtal vorbei an den Pochtenfällen.

Falls jemand eine verkürzte Wanderung machen möchte kann ich euch den Pochtenfall sehr empfehlen. Jedoch noch fast schöner als der grosse und bekannte Pochtenfall finde ich, sind die kleinen Wasserfälle oberhalb des Pochtenfalls.

 

Nach über 30km sind wir am Schluss müde und extrem glücklich in Aeschiried angekommen und zur Feier des Tages belohnten wir uns mit einem grossen Cordon Bleu in der Chemihütte.

 

 

 

Total distance: 30112 m
Max elevation: 2212 m
Min elevation: 1016 m
Total climbing: 1788 m